Direkt zum Hauptbereich

Posts

Es werden Posts vom Mai, 2011 angezeigt.

Puh, das hat geschlaucht

dabei waren es insgesamt, mit dem Abstecher zu Poco Domäne, "nur" 9,5 Kilometer. Heute war Freimann und die Freimanner Haide mit vier Schulgebäuden dran. Gleichzeitig habe ich noch Bilder für meine Hochhaus-Sammlung, die Plätze-Sammlung und noch für neueste Idee alle Dorfkerne der Münchner Stadtteile zu dokumentieren. Und wenn man schon mal da ist habe ich mit Freimann angefangen. Dies soll so etwas wie Heimatkunde werden. Durch die Vielfalt der Objekte kam ein arges Hin und Her zustande wie der Plan zeigt und noch ein Abstecher zum Shoppen in den Euro-Industriepark.

Hasenbergl, Harthof und Am Hart

Mit der U2 zum Bahnhof Am Hart. Dort war heute der Startpunkt für meine Stadtwanderung durch einen Teil des Münchner Norden. Ich wollte wieder einige Schulgebäude für meine Fotosammlung aufnehmen (Fortsetzung hier), um diese Sammlung nun bald zu Ende zu bringen. Es fehlt nicht mehr viel, dann habe ich es geschafft. So sind dann heute 10,8 Kilometer Fußmarsch zusammen gekommen. Gleichzeitig habe ich noch einige Hochhäuser für die andere Fotosammlung aufgenommen (Fortsetzung hier). Da war jetzt nichts spektakuläres dabei. Und weil es so schön ist in München spazieren zu gehen habe ich mir schon wieder zwei neue Sachen ausgedacht. Im offiziellen Stadtplan der LH München habe ich im Straßenverzeichnis über 300 Plätze gefunden. Das ist dann wieder was zum stadtwandern. Einige Plätze habe ich heute schon mal fotografiert. Auf die Plätze
Und als zweites Projekt habe ich mir ausgedacht die Münchner Stadtteile in ihrem alten Kern zu fotografieren. Da habe ich schon einige interessante Stellen ge…

Einfach so

Kurze Stadtwanderung

Heute ging es nach Harlaching für meine Fotosammlung der Schulgebäude in München. Das waren nur 4 Objekte, somit ist die Wanderung mit 5,6 Kilometer nur kurz gewesen. Alle Bilder von heute gibt es hier zu sehen: Stadtwanderung vom 25. Mai 2011

Richtung Südpark

Gestartet bin ich heute am Partnachplatz. Von da ging es zu Fuß in die Richtung in der der Südpark liegt. Der Südpark besteht zum großen Teil dem Reste der früher in der Gegend vorhandenen Wälder.

Da führte mein auch in den Pfaffenwinkel. Keine Spur von der Wieskirche und den ganzen anderen sehenswerten Kirchen und Klöstern.

Ende der 7,2 Kilometer langen Strecke war dann in Obersendling.

Da habe ich nun wieder einige Schulen fotografiert. In der Fotosammlung sind es nun so viele Bilder, dass ich ein neues Fotoalbum anlegen mußte und wirklich gelungene Hochhäuser aus den 50iger Jahren und eine passende Ergänzung aus 2007 kamen zu der anderen offenen Fotosammlung dazu. Zum Abschluß noch der obligatorische Streckenplan zur Orientierung.



Man kennt sich ja aus

und glaubt deshalb nicht was der amtliche Stadtplan von München anzeigt. Dann rennt man halt ganz umsonst eine Strecke und muss alles wieder zurück gehen. Heute war ich in Solln und Umgebung unterwegs für meine Fotosammlung der Schulgebäude und Hochhäuser in München. Dazu musste ich sogar die Stadt verlassen um vernünftigen Weg zum ersten Objekt ganz an der südlichen Stadtgrenze zu erreichen. Das zweite Objekt war auch recht abgelegen was dann dazu geführt hat, dass ich nicht den gleichen Weg zurück gehen wollte und dann mitten in der Wiesen und Äckern gestanden bin und einen argen Umweg gegangen bin. Wie ich das hasse wenn es keine vernünftigen Straßen mit Namen gibt und die Feldwege ganz anders verlaufen als im Stadtplan verzeichnet. Aber dadurch habe ich den alten Dorfkern von Solln erkundet und einige interessante Sachen gesehen. War ich dann froh als ich mit der Herterichstraße bekanntes Gelände erreichte um über die Parkstadt Solln zum Siemenshochhaus und von dort zur U-Bahn in…

Grüße aus Bayern

Stadtwanderung - abgebrochen

Die ganze Preßburger Straße abgelaufen, aber nicht nach Preßburg gekommen. An der Rehwiese - der westlichste Punkt der heutigen Stadtwanderung, keine Rehe gesehen. Am Waldrand, der südlichste Punkt und der wirkliche Waldrand war auch noch ein ganzes Stück entfernt. Heute ging es durch Sendling-Westpark nach Klein- und Großhadern. Nach der Immanuel-Schule keine Kraft mehr für die restlichen Schulen auf der heutigen Liste gehabt. So bin ich halt vom Partnach-Platz nach Hause gefahren. Sind ja auch so 12,7 Kilometer Fußweg zusammen gekommen. Schauste ständig auf die Stadtplanausschnitte und läufst dann auch noch falsch und dann noch in einer Sackgasse gelandet. Also wieder ein Stück zurück! Bilderfortsetzung an HIER.



Postleitzahlen 80992 und 80993

Hinter diesen Postleitzahlen versteckt sich Moosach. Jede Menge Straßen abgelaufen um wieder einige Schulgebäude und Hochhäuser im um um das Olympiaeinkaufzentrum und natürlich das höchste Gebäude in München, das Uptown, für meine Sammlungen fotografiert. Alles zu Fuß zurück gelegt und dabei sind knapp 7 Kilometer zusammen gekommen. Mit den Bildern der Schulgebäude geht es hier weiter. Die gesamte Sammlung der heutigen Hochhäuser gibt es hier zu sehen.

Stadtwanderung nach (Postleit-)Zahlen

Heute war die Postleitzahl 80995, das ist Feldmoching und Umgebung, zum laufen auf dem Programm. Start war an den Kuckucksblumenstrasse und Ende an der Kristallstrasse. Zuerst in der Fasanerie am See vorbei. Von dort zum Lerchenauer See und in die Lerchenau. Mit dem Bus dann nach Feldmoching. Diesmal hatte ich keine Zeit das obligatorische Foto der dortigen Kirche und des Kriegerdenkmal zu machen und den See konnte auch auch nicht fotografieren, weil der Bus zur Siedlung Ludwigsfeld gleich kam und ich sonst wieder 40 Minuten in Feldmoching totschlagen hätte müssen oder wahlweise 4,1 Kilometer von Feldmoching zum See, der Autobahn entlang durch Feld und Wiese laufen hätte müssen. Somit ist die heute Tour mit gelaufenen 5,7 Km etwas kurz ausgefallen. Mit den Schulbildern geht es hier weiter. Ein paar Hochhäuser haben wir auch noch.

Schwabing - Milbertshofen- Olympiazentrum

Angefangen an der Giselastraße zur Münchner Freiheit, durch Schwabing zur U-Bahnstation Dietlindenstraße. Mit der U-Bahn eine Station nach Norden zum Nordfriedhof. Von dort durch die Alte Heide. Mit dem Bus einen kurzes Stück bis nach Milbertshofen. Dort gab es dann wieder einige Schulgebäude zu fotografieren. Am Petuelring entlang, auf dem Weg einige Hochhäuser, z.B. BMW-Hochhaus, fotografiert. Vorbei an der futuristischen BMW-Welt ins Olympiazentrum. Da gab es auch einige Hochhäuser aus den 1970iger Jahre (Olympia 1972) zu sehen zum Oberwiesenfeld mit der letzten Schule. Da kamen wieder 11,60 Km Fußmarsch zusammen. Dazwischen mal mit der U-Bahn und mit dem Bus ein Stück gefahren.
HIER geht es mit den Bildern mit den Schulgebäuden weiter und auch schon mal die bisher aufgenommenen Hochhäuser in München.

Hohe Häuser in München

mit einer kleine Rast auf dem Friedhof

ging es 11.3 Kilometer durch das westliche Schwabing. Auf dem Plan betrachtet schaut es fast ziellos aus. Aber irgendwie machte es Sinn. Diesmal habe ich meine beiden Schrittzähler mitgenommen. Wie viele Schritte waren es denn? Nach Gerät 1 11328 Schritte nach Gerät 2 16863 Schritte. Nach den Kilometern gehe ich davon aus, dass die Zahl 16863 eher zutrifft. Eine Schrittlänge von 1 Meter ist schon sehr unwahrscheinlich.

Unterwegs gab es viele interessante Gebäude zu sehen und am Luitpoldpark bin ich auch vorbei gekommen. Der Park wurde 1911 zum 90. Geburtstag von Prinzregent Luitpold angelegt und nun zum 100. Jubiläum wieder in den ursprünglichen Zustand versetzt. Die Bildungseinrichtungen waren ja der Zweck dieser Stadtwanderung. Mit den dazugehörigen Bildern geht es HIER weiter.

Dornröschenschloß

Wer hätte gedacht, dass das Schloß von Dornröschen in Laim zu finden ist? Offenbar wohnt da schon lange niemand mehr in dem Haus.

was stimmt denn nun?

Heute ist da ein Gymnasium auf dem offiziellen Stadtplan von München eingezeichnet, das vor einer Woche noch nicht da war. Im Schulverzeichnis auf münchen.de steht es nicht drin.

hinaus g'fahrn

Nach Pasing oder Laim. Heute war Laim dran, denn Pasing ist schon erledigt. Startpunkt war heute in der Blumenau. Von dort ging es kreuz und quer durch Laim um die dortigen Schulgebäude zu fotografieren. Dass es in Laim dann zu regnen angefangen hat, das hätte nicht sein müssen. Auch wenn es heißt: "Mairegen macht schön". Alles zu Fuß gelaufen ohne Unterbrechung , nur mal ein paar Minuten Rast auf einem Parkbankerl (9,8 Kilometer). Mit den Bilder geht es hier weiter.